<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=701837490009717&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
Artikel teilen:

Business Intelligence als Top-Investment-Thema für eCom 2019 und was das für Sie bedeutet

Fotolia_5 Goldene Regeln_19-04-2013

Passend zum Jahreswechsel ist es wie immer an der Zeit, die Glaskugel hervorzuholen und einen Blick in die Zukunft zu werfen. Szenarien, Veränderungen, Trends – was wird 2019 mit sich bringen? Bei einer Entwicklung sind sich alle einig: Auch in 2019 steht das Jahr im Zeichen von Daten. Demnach ist es für viele vermutlich keine große Überraschung, dass in der diesjährigen Studie „eCommerce Trends 2019“ unter anderem das Thema Business Intelligence (BI) im Fokus steht. Das Software-Unternehmen Divante befragte auch in diesem Jahr wieder 150 Branchen-Experten, Analysten und Manager nach den einflussreichsten Faktoren im eCommerce-Sektor. Knapp 40% der Befragten sehen BI als Top Investment 2019, gefolgt von CRM und Big Data, und prognostizieren damit ein verstärktes Investment von eCommerce Managern in diesen Bereichen.

Aktuelle Entwicklungen im Bereich BI

Die steigende Popularität des IoT (Internet of Things), künstlicher Intelligenz oder Chatbots wird zukünftig nicht nur mehr, sondern auch vielfältigere und vor allem akkuratere Daten liefern. Speziell in der eCom-Branche geht der Trend vermehrt in Richtung interaktive Produktvisualisierungen, Demo-Videos oder 3D-Ansichten. Als logische Konsequenz treibt diese „Datenflut“ und die damit verbundene Möglichkeit der Datenanalyse das Wachstum anderer Segmente, wie zum Beispiel der BI, voran. Das entscheidungsorientierte Sammeln, Aufbereiten und Visualisieren von geschäftsrelevanten Informationen aus verschiedenen Datenquellen unterstützt dabei Unternehmen bei individuellen, schnellen und zugleich erkenntnisgestützten Entscheidungsfindungen sowie intelligenten Prozessautomatisierungen.  Und obwohl BI immer aussagekräftiger, sexier und individueller wird und man den Eindruck bekommen könnte, dass Unternehmensentscheidungen vermehrt auf Grundlage von Daten getroffen werden, so schreibt die aktuelle Statistik andere Zahlen. Laut Studie haben im Schnitt zwischen 30-50% der Händler geringe bis keine Möglichkeiten, auf relevante Daten zuzugreifen, sie zu konsolidieren oder zu qualifizieren, um somit fundierte Messwerte zu generieren (eCommerce Trends 2019). Dies bedeutet, dass eine Vielzahl von Unternehmen weit unter ihrem eigentlichen Potential agiert.

Warum werden datengetriebene Entscheidungen immer wichtiger?

Früher hat es oft ausgereicht ein gutes Bauchgefühl für sein Business zu entwickeln. Wer sich auskannte, hatte Erfolg. Diese Zeiten sind vorbei und der Wert von Daten wird mit großer Wahrscheinlichkeit mit der Zeit weiter steigen. Mit zunehmender Digitalisierung und Internationalisierung der Wirtschaft gewinnt die systematische, effiziente Datenanalyse weiterhin an Bedeutung. Wer zukünftig wettbewerbsfähig sein und wirtschaftlichen Erfolg verzeichnen möchte, muss „datengetrieben“ denken. Denn ohne die Einbeziehung der verschiedenen Datenquellen können erforderliche Informationen für fundierte Unternehmensentscheidungen auf der Strecke oder gar Potentiale unerkannt bleiben.  Durch gezielte Datenanalyse optimieren Unternehmen hingegen nicht nur ihre Arbeitsabläufe, sie können zudem Marktchancen besser erkennen, Kunden gezielter bedienen oder Bestände besser verfolgen.

 BI-Plattformen ermöglichen Unternehmen also, ihre Datenmengen bestmöglich nutzbar zu machen und damit eine zukunftsfähige, datengetriebene Arbeitskultur zu etablieren: Mitarbeiter aus allen Bereichen – ob in der Zentrale oder auf der Fläche, ob mit strategischem oder operativem Fokus, ob aus Category Management oder CRM – werden in die Lage versetzt, auf Basis von Daten ihre täglichen Entscheidungen besser und schneller zu treffen sowie Prozesse datengestützt zu perfektionieren und somit das „Management by Bauchgefühl“ im Ganzen zu ergänzen oder mehr oder weniger vollständig zu ersetzen.

 BI befand sich schon 2018 unter den Investments mit dem höchsten ROI (13%) (eCommerce Trends 2019) und auch in den nächsten 5 Jahren wird datengetriebene Analyse unter den einflussreichsten Trends an der Spitze gesehen, somit die Zukunft des Marktes erheblich prägen und großen Raum für Entwicklung bieten.

 

Wenn Sie erfahren möchten, wie Sie echten Mehrwert aus Ihren Daten schöpfen können und wie minubo Sie dabei unterstützt, dann testen Sie gerne unsere kostenfreie Demo.

minubo testen

 


Referenz

Divante (2019) eCommerce Trends 2019 [Online] https://go.divante.co/ecommerce-trends-2019/?hsCtaTracking=00067105-7419-4437-865d-067aa8ccfcf1%7Cf4813b95-fa68-4233-a2dc-6c0186c13622 (Accessed 08.01.2019)

Artikel teilen:
    

Verwandte Beiträge

Eine kürzlich veröffentlichte Studie des Business Application Research Centers‘ (BARC)...

Mit langjähriger Erfahrung im Bereich Business Intelligence (BI) sowie Best Practices...

Commerce Reporting Standard Workshop Der Commerce Reporting Standard ist ein...

Einen Kommentar verfassen

Updates erhalten