<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=701837490009717&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
Artikel teilen:

FarmTiger Homestory: #1 Ein Startup als Vorreiter für datengetriebenes Arbeiten

 

Das Startup - wer oder was ist FarmTiger?

Bisher mussten Landwirte ihre Produkte bei stationären Händlern kaufen. Oft verfügen diese nur über ein kleines Produktsortiment mit intransparenten Preisen. Im Internet finden Landwirte zwar alle Produkte, jedoch bedienen die verschiedenen Online-Händler nur Nischenangebote, was zwangsweise zu langer Recherche, mehreren Bestellungen bei unterschiedlichen Anbietern und somit zu ineffizienten Prozessen führt. Damit ist jetzt Schluss: FarmTiger wird der Partner sein, bei dem Landwirte alles für ihren Hof kaufen können. Der B2B Online-Shop möchte zukünftig die größte Auswahl an Agrar-Betriebsmitteln zum besten Preis anbieten. Durch den unkomplizierten Bestellprozess sowie die eigene Lagerhaltung ist eine hohe Verfügbarkeit des Sortiments und somit eine schnelle Lieferung möglich. Also ein rundum fortschrittliches e-Commerce Einkaufserlebnis für jeden Landwirt. Aber nicht nur hier setzt FarmTiger auf moderne Ansätze, die sich im B2C bereits durchgesetzt haben.

Das Startup ist zudem innovativer Vorreiter und sollte ein Role Model für jeden sein, der eine datengetriebene Unternehmensstrategie verfolgt. Denn bereits bei der Business Planung wurde auf ein durchdachtes Datenmodell sowie klar definiertes Kennzahlensystem gesetzt. Für die Gründer Christian Zirz und Justus Timm war eins von Anfang an klar: früh anfangen lohnt sich – jedes Unternehmen (egal welche Größe) sollte datengetrieben arbeiten.

Auch Investoren sind von der Idee überzeugt. Unter den Business Angels befinden sich namhafte Köpfe des deutschsprachigen E-Commerce.

 

Die Homestory - was können Sie erwarten?

FarmTiger ist ein Start-up. Das bedeutet: Es gibt nichts, worauf das Unternehmen aufbauen kann. Alles muss neu gedacht und umgesetzt werden. Das Projekt ist ständig in Bewegung und so sind wir es auch. In den kommenden Monaten möchten wir FarmTiger auf seiner Reise begleiten - hautnah und eben mittendrin statt nur dabei. 

Dabei werden wir in regelmäßigen Abständen die Gründer, Mitarbeiter, Partner und andere Stakeholder interviewen, über die Schulter schauen und mit Fragen löchern, um alles über das Einmaleins für datengetriebene Unternehmen und solche die es werden wollen zu erfahren – ehrlich, authentisch und ungeschönt über Projektablauf, Erfolge, Herausforderungen und Problem-Management aus erster Hand berichten.

So erfahren Sie alles über den Aufbau einer datengetriebenen Unternehmenskultur von Tag 1. Was bedeutet es von Anfang an datengetrieben zu sein und welche Überlegungen sind wichtig? Welche Systeme sind im Einsatz? Welche Daten werden wie und wo genutzt? Wie sieht die Daten-Infrastruktur aus? Welche Kennzahlen und KPIs sind für FarmTiger relevant und warum? Welche Herausforderungen gibt es und wie kann man diese überwinden? Seien Sie gespannt!

Coming up next: “Datengetrieben von Stunde 0 - früh anfangen lohnt sich”. Gründer Justus verrät uns im Interview, welche Bedeutung Daten für ihn haben,  was es heißt im Unternehmen "datengetrieben" zu sein und warum es wichtig ist. Eine Übersicht aller Episoden finden Sie hier:

Zur Übersicht

Jetzt am Ende dieser Seite den Blog abonnieren und garantiert keine Folge der FarmTiger Homestory mehr verpassen. 

Artikel teilen:
    

Verwandte Beiträge

Welche Bedeutung haben Daten für FarmTiger Gründer Justus Timm? Was heißt es im...

Die bisherige Einkaufsroutine von eXXpozed war nicht unterfüttert von...

Einen Kommentar verfassen

Updates erhalten