<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=701837490009717&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
Artikel teilen:

“Wie man mit Daten die richtigen Entscheidungen trifft“ – mymuesli Co-Founder Max Wittrock über minubo

mm_Berlin.jpg

Das eigene Müsli nach belieben zusammenstellen und direkt nach Hause liefern lassen? Vor 10 Jahren hätte sich das niemand träumen lassen. Max Wittrock, Hubertus Bessau und Philipp Kraiss haben daraus Realität gemacht – der Onlineshop mymuesli erblickte das Licht der Welt.

Das Abenteuer begann am 30. April 2007 und heute ist der Müsli-Baukasten-Onlineshop nicht mehr aus dem eCommerce-Universum wegzudenken. Mittlerweile ist das Trio noch einen Schritt weitergegangen und hat mit einem ausgeklügelten Ladenkonzept mehrere Filialen eröffnet.

Um alle Synergie-Effekte aus dieser Omni-Channel-Strategie zu verstehen und nutzbar zu machen, arbeitet mymuesli mit der minubo Analytics Cloud. Co-Founder Max Wittrock hat in einem Interview mit coliquio über die Zusammenarbeit mit minubo gesprochen.

Das wichtigste aus dem Interview auf einen Blick:
mymuesli und minubo – mit den richtigen Daten zu den richtigen Zutaten

Wie genau hilft die minubo Analytics Cloud einer Commerce-Organisation wie mymuesli? Zunächst einmal sorgt sie dafür, alle im Unternehmen existierenden Daten sichtbar zu machen. Das bedeutet, die Analytics Cloud führt alle relevanten Daten aus den unterschiedlichen Systemen von mymuesli in einem Omni-Channel Data Warehouse zusammen. Somit haben alle Mitarbeiter von mymuesli über Abteilungsgrenzen hinweg Zugriff auf die Daten, die sie benötigen. Das schafft Transparenz und fördert eine datengetriebene Arbeitskultur.    

Insbesondere in einem Omni-Channel-Szenario, wie es bei mymuesli Anwendung findet, ist diese Datenzusammenführung von großer Bedeutung: Wechselwirkungen zwischen den Kanälen können besser abgebildet werden. Darauf aufbauend kann mymuesli besser agieren und schlussendlich jeden Tag die richtige Entscheidung treffen – über alle Kanäle hinweg:

  • Anhand der Omni-Channel-Daten kann die Shopping Experience genau so gestaltet werden, wie die Kunden sie sich wünschen
  • Marketingbudgets werden an der richtigen Stelle, zur richtigen Zeit und somit besonders effektiv eingesetzt
  • Wiederbestelldaten erleichtern die Entscheidungen über die Zutatenzusammensetzung fertiger Müsli-Mischungen für den stationären Handel

Das komplette Interview finden Sie hier!



Möchten Sie regelmäßig über die neuesten Blog-Beiträge oder unsere bevorstehenden Webinare informiert werden? Oder möchten Sie gerne wissen, was es rund um die minubo Analytics Cloud Neues gibt? Das ist gar kein Problem:

Jetzt „Commerce Insights“ Newsletter abonnieren!

 

Artikel teilen:
    

Verwandte Beiträge

In dem neu eröffneten, 4.600m2 großen U.S. Superstore, spielt Decathlon nicht nach...

Die persönliche Beratung – sei es durch die beste Freundin, die Mutter, den Partner...

Einen Kommentar verfassen

Updates erhalten