<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=701837490009717&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
Robin Henke 22.06.22 08:09 11 min read

Watch Out! Release neuer Features steht vor der Tür

Es ist soweit, in den nächsten Monaten werden mehrere neue Veröffentlichungen mit tollen neuen Funktionen live gehen!
Wir freuen uns, Euch diese schon jetzt vorzustellen. Denn Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude.

 

Starke Analysewerkzeuge in der Suite

Im Juli gehen die ersten neuen Analysewerkzeuge live:

  • Die neue Kohortenanalyse gibt Dir Transparenz über die Kundenbindung und den Lebenszeitwert von Kundenkohorten.minubo_Cohorts_Chart minubo_Cohorts_Table
  • Mit der Histogrammanalyse kannst Du die statistische Verteilung hinter einem Erfolgstreiber transparent machen und Dir dadurch Fragestellungen beantworten für die Du bislang stets die Daten in andere Applikationen bringen musstest. (“Zu welchem Preis verkauft sich ein Produkt am häufigsten?”, “Wie sind Bestellungen und Bestellwert pro Kunde verteilt?”, …)
    minubo_Histogramm
  • Mit dem Analyseraster gruppierst Du Produkte, Marken oder Kunden (die zu gruppierende Entität ist frei wählbar), um die Leistungsstarken von den Leistungsschwachen zu trennen.  

Unter der Haube basieren die Analysewerkzeuge auf einer neuen technischen Infrastruktur, die es ermöglicht, weitere Analysen recht schnell umzusetzen. Dementsprechend folgen als nächstes:

  • Cross-Sell-Analyse, um zu verstehen, welche Artikel, Marken (…) zusammen in derselben Bestellung oder in den übrigen Bestellungen derselben Kunden gekauft werden.
  • Recency-Frequency-Monetary Modellierung, um Kunden nach ihrem Kaufverhalten zu gruppieren.

Die Analysen werden zunächst als Alpha-Versionen veröffentlicht, um anzuzeigen, dass noch Feedback gesammelt und weitere Funktionen ergänzt werden:

  • Ein solches – sehr wichtiges – Feature ist, die Ergebnisse der Analysen auch herunterladen zu können. Eine Download-Funktion befindet sich bereits in Arbeit.

Weitere Informationen bekommst Du in einem separaten Blogbeitrag beim tatsächlichen Release im Juli.

 

FACELIFT DER ANALYSESEITE

Mit der Veröffentlichung der neuen Analysewerkzeuge erhält auch die Analyseseite einen Facelift:

  • Über die Registerkarte „Analyse“ erreichst Du zukünftig direkt das Query Werkzeug und die neuen Analysen.
  • Auf die bisher dort angesiedelten Legacy-Elemente der Analyse-Seite (Single View Pages, Web Pivot, Kohorten-Tabelle, Korrelationsmatrix und Journey-Analyse) kannst Du bis auf weiteres durch einen Menü-Eintrag auf der linken Seite zugreifen.

 

INTUITIVERE STARTSEITE

Die Änderung der Analyseseite ist nur ein temporärer Schritt innerhalb eines größeren Veränderungsprozesses. Ebenfalls im Juli, wird die bestehende Startseite durch eine aktualisierte Version ersetzt, die Deine Key Performance Indikatoren klarer und flexibler darstellt als unsere bestehende Startseite. Deine Vorteile im Überblick:

  • Die Werkzeug-basierte Struktur der Applikation wird durch einen gemeinsamen Explorer für alle Dashboards, Queries, Reports und Analysen ersetzt. Du wirst hierdurch alle Deine Dateien in minubo deutlich leichter organisieren können, da man sich ähnelnde Ordnerstruktur nicht mehr mehrfach anlegen und pflegen braucht.
  • Die Erstellung neuer Dashboards, Queries, Reports und Analysen erfolgt in Zukunft von einem zentralen Ort aus, der “Neu” Schaltfläche. Du findest also zukünftig alle Werkzeuge von minubo an einer Stelle!
    minubo_Start_page 1
Mit der Veröffentlichung der neuen Startseite werden noch weitere neue Features eingeführt: 
  • Eine neue Suche zum schnellen Finden und Zugreifen auf alle Dateien in minubo löst die bestehenden Suchen ab.
  • Eine Bibliothek mit Vorlagen für Dashboards, Reports etc., um neuen User:innen einen leichteren Einstieg in die Arbeit mit minubo zu geben.
  • Ein Favoriten-Feature, um auf Deine Lieblingsdashboards und -Reports direkter zuzugreifen sowie ein Schnellzugriff auf häufig und zuletzt geöffnete Entitäten.
           

minubo_Search_Highlighted

 

Tschüss Web Pivot. Hallo Verbessertes Query-Werkzeug.

Ein weiterer Release steht an mit der Migration vom Web Pivot und den Legacy-Feeds zum aktuellen Query-Werkzeug und dessen Feed-Feature. Viele Nutzer:Innen haben bereits wertvolles Feedback für das Query-Werkzeug und die neuen Feeds gegeben. Dafür möchten wir ihnen sehr danken! Basierend auf diesem Feedback werden eine Reihe von Verbesserungen für das Query-Werkzeug veröffentlicht, die das Filtern beschleunigen, das Wechseln der Visualisierung seltener erforderlich machen und Feeds vor unerwarteten Änderungen schützen.

  • Mit diesen Verbesserungen verlassen das Query-Werkzeug und die neuen Feeds endgültig ihre Testphase und es beginnt der Prozess der Abkündigung der Legacy-Feeds und des Web Pivots.
  • Falls Du nicht bereits umgestiegen bist, möchten wir Dich bitten in Zukunft für spontane Datenabfragen das Query-Werkzeug zu verwenden statt das Web Pivot. Neue Web Pivots kannst Du noch bis Ende August 2022 erstellen.
  • Auf bestehende Web Pivots kannst Du noch bis Ende Oktober 2022 zugreifen.

Da bestehende Legacy-Feeds ein zentraler Bestandteil der Dateninfrastruktur von vielen unserer Kunden sind, möchten wir Dir hierzu bereits vorab einige wichtige Informationen geben.

Die gute Nachricht vorweg: Der Migrationsprozess innerhalb von minubo wird sehr einfach sein.

  • Mit dem automatischen Feature zur Feed-Migration kannst Du mit einem Klick aus einem bestehenden Legacy-Feed eine neue Query mit zugehörigem (v3) Feed erstellen. Eine entsprechende Schaltfläche werden wir bald in den Legacy-Feeds hinterlegen. 
  • Eine Token-Suche wird Dir helfen den passenden Legacy-Feed zu der Dir vorliegenden Feed-URL zu finden.
  • Neben den Veränderungen im Front-end, gibt es auch eine wichtige Änderung im Hintergrund: Die (v3-)Feeds verweisen  auf eine neue Infrastruktur. Diese Infrastruktur ist automatisch-skalierbar, wodurch Deine Feeds schneller laden und verlässlicher abgerufen werden können. Eine Konsequenz daraus ist, dass sich die Feed-URLs strukturell verändern.
  • Damit Du nicht jede Feed-URL in Excel, Google Sheets oder Power BI austauschen musst, arbeiten wir an einer Weiterleitung, sodass Dein Request bei Abruf der Legacy-Feed URL an die neue Infrastruktur weitergeleitet wird.
    • Wir können nicht garantieren, dass jede Software eine Weiterleitung unterstützt, aber in unseren bisherigen Tests mit Excel und Google Sheets funktioniert die Weiterleitung bei Feeds ohne Login problemlos.
    • Bei Feeds mit Login funktioniert die Weiterleitung aktuell nicht. Wir arbeiten an einer Lösung, können aber leider nichts versprechen.
  • In den Fällen, bei denen die Weiterleitung nicht funktioniert, ist es notwendig die Legacy-Feed URL durch die neue (v3) Feed-URL zu ersetzen.

Über die Zeitleiste: 

  • Um den Migrationsaufwand insgesamt zu reduzieren, können mit den Legacy-Feeds nur noch bis Ende August 2022 neue Feeds erstellt werden. Danach sollten nur noch neue Feeds auf Basis von Queries angelegt werden.
  • Vorhandene Legacy-Feeds werden noch bis Ende Januar 2023 Daten bereitstellen.
  • Der Zugriff auf Legacy-Feeds innerhalb der Applikation bleibt bis Ende Februar 2023 verfügbar.
  • Wir werden Dir innerhalb der Applikation weitere Informationen geben sobald auch die Features zur automatischen Migration live gehen.

Wie angekündigt, wirst Du weitere Informationen zu den entsprechenden Releases von uns hier im Blog und auch direkt in der Applikation erhalten.  Du hast Fragen? Schreibe gerne direkt eine Mail: support@minubo.com

avatar

Robin Henke

Robin is Product Manager at minubo. He loves to share best practices on how minubo customers can get most out of their work with minubo.